Sofortkontakt 0211/3113 1963
Suchen

Verhalten vor und nach einer Brustvergrößerung

Alkohol-Konsum: Vor jeder Operation eine Woche Alkoholverzicht, Alkohol erweitert die Blutgefäße und kann Blutung verursachen.

Nikotin-Konsum: Mindestens zwei Wochen vor dem Eingriff sollten Sie Ihren Nikotin-Konsum deutlich senken.

Medikamente: Nach Rücksprache mit dem Chirurgen und Narkose-Arzt sind bestimmte Medikamente vor dem Eingriff abzusetzen. 

Aspirin & Co.: Falls Sie regelmäßig / täglich Aspirin oder andere blutverdünnende Medikamente einnehmen müssen, teilen Sie uns dies unbedingt vor der OP mit.

Anti-Baby-Pille: Die "Pille" kann vor und nach der Brustvergrößerung weiter eingenommen werden.

Krankheiten: Falls Sie unerwartet doch vor dem OP-Termin erkranken, sollte die Operation verschoben werden, da Ihr Immunsystem zu schwach ist. 

Arbeit: Leichte körperliche Tätigkeiten ( Büroarbeit ) können bereits nach 5-7 Tagen wieder aufgenommen werden.

Sport: Je nach Sportart sollten Sie mindestens 8-10 Wochen pausieren, anschließend schrittweiser Beginn.

Duschen: Nach einer Brustvergrößerung können Sie nach gutem Heilungsverlauf nach 5-7 Tagen auch duschen.

Baden: Baden ist erst in 4-6 Wochen erlaubt, vorher auf keinen Fall baden. 

Sonnen: Direkte Sonneneinstrahlung auf die Brust für mindestens 3 Monate vermeiden.

Schlafen: Die ersten 6-8 Wochen ist es sinnvoll nur auf dem Rücken zu schlafen.

Spezial-BH: Das Tragen des angepassten Mieders ist für mindestens 10 Wochen empfehlenswert. Sie können stundenweise auch einen anderen BH tragen.

BH-Gurt: Der Gurt sollte für 2 Wochen angelegt werden, damit die Implantate im Schlaf oder bei falscher Bewegung ihre Position nicht verändern.

Narbenbehandlun: Die kleine Wunde an der Brust zunächst mit einer fetthaltigen Wundsalbe einreiben, anschließend mit einer silikonhaltigen Salbe, damit die Narbe so unsichtbar wie möglich wird.

Fliegen: Das Fliegen stellt für Brust-Implantate kein Hindernis dar. 

Schmerzen: Die Schmerzen lassen nach 1-2 Tagen nach dem Eingriff rapide nach, Sie werden für die nächsten 2 Wochen mit Schmerzmitteln versorgt.

Schwellung: Die Schwellung ist sehr individuell. In der Regel ist die Brust in den ersten 2 Wochen relativ stark geschwollen, das lässt aber täglich nach.

Blutergüsse: In der Regel müssen Sie nicht mit Blutergüssen rechnen, wenn die OP sanft verlaufen ist.

Fäden: Die Fäden in der Brust lösen sich nach ca. 10-12 Wochen auf. Der gefärbte Faden wird nach circa 12-14 Tagen entfernt.

Körper-Creme: An dem Abend vor der Operation bitte Ihren Körper nicht eincremen, sondern nur gründlich waschen.

Kleidung: Es empfiehlt sich lockere Kleidung nach der Operation zu tragen, nicht zu eng und unbequem.

Arbeitsunfähigkeit: Für Schönheitsoperationen wie Brustvergrößerungen dürfen wir keinen AU-Schein ausstellen. Viele nehmen sich für die Genesungszeit Urlaub.