Sofortkontakt 0211/3113 1963
Suchen

Silikonimplantate Implantatwechsel

Kurzinformationen

Behandlungsdauer2-3 Stunden
BetäubungAllgemeinnarkose
Klinikaufenthaltambulant / stationär
Schonzeit10-14 Tage 
NarbenBrustwarze, Brustumschlagsfalte
Sport

mindestens 6 Wochen kein Sport

Besonderheitenmindestens 6 Wochen Sport-BH

Die Gründe für einen Implantatwechsel

Es gibt sehr viele Gründe für einen Implantatwechsel. Falls es bei alten Implantaten zur einer Kapselverhärtung gekommen ist, sollte ein Implantatwechsel erfolgen. Eine Kapselfibrose in höherem Stadium verursacht oft Schmerzen und führt zu einer Deformierung der Brust. 

Die heutigen Implantate sind prinzipiell sehr lange haltbar. Aber dennoch gibt es eine Reihe von Gründen für einen Austausch oder vollständiges Entfernen des Implantates.

Andere Gründe für einen Implantatwechsel sind:

  • Asymmetrie
  • Implantat-Rotation
  • Implantat-Verschiebung
  • Brustschmerzen
  • Implantatruptur
  • Implantat-Infektion

Die Operationsmethoden eines Implantatwechsels

Die operativen Methoden und Techniken sind ähnlich wie bei einer Brustvergrößerung. Die alte Narbe kann als Zugang für das Implantat gewählt werden, durch diesen Zugang kann die alte Narbe entweder vollständig oder nur zum Teil entfernt werden. 

Oft ist es sehr wichtig, dass eine neue Tasche gebildet wird. Lag beispielsweise das Implantat auf dem Muskel, sollte bei einem Implantatwechsel das neue Implantat unter dem Muskel eingesetzt werden. Falls die Haut stark gedehnt ist, wird eine Hautstraffung notwendig. 


Die Nachbehandlung nach einem Implantatwechsel

Nach der Operation wird wie bei einer Brustvergrößerung ein BH mit einem Gurt angepasst. Der BH soll für ca. sechs bis acht Wochen, der Gurt oberhalb der Brust für zwei Wochen Tag und Nacht getragen werden.  Dadurch wird ein Verrutschen oder Verdrehen der Implantate vermieden. Das Schlafen auf dem Bauch sollte bis zum endgültigen Einheilen der Implantate vermieden werden. Es ist wichtig, dass die Brüste gekühlt werden. 

Nach der OP sollten Sie außerdem sieben bis zehn Tage einplanen, in denen Sie körperlich noch eingeschränkt sind. Sport sollte für sechs Wochen nach der Operation unterlassen werden.

Nach Ablauf der Wundheilung gibt es keinerlei körperliche Einschränkungen - auch die Stillfähigkeit ist in der Regel durch eine Brustvergrößerung nicht beeinträchtigt.


Mögliche Risiken eines Implantatwechsels

Ein Implantatwechsel ist deutlich komplexer und aufwendiger als eine reine Brustvergrößerung. Die Risiken sind erneute Kapselfibrose, Infektion, Blutung, Schmerzen und Schwellungen. Wir werden in einem persönlichen Gespräch in aller Ausführlichkeit alle Risiken und Chancen eines Implantatwechsels mit Ihnen besprechen. 


Vorher-Nachher-Bilder für Implantatwechsel

Aufgrund des Heilmittelwerbegesetzes ( HWG ) vom 01.04.2006 sind Vorher- und Nachher Bilder in den Medien nicht mehr erlaubt, deshalb dürfen wir  keine vergleichende Ergebnisse im Internet veröffentlichen.

Jedoch können wir in der Praxis Ihnen Beispiele der Patienten zeigen, die bei uns behandelt worden sind.