Sofortkontakt 0211/3113 1963
Suchen

Körperbehandlungen beim Mann

Der Traum nach dem perfekten Körper ist in den Vorstellungen von Frauen und Männern verankert. Doch der perfekte, durchtrainierte Körper ist in einigen Fällen selbst mit strenger Diät und Training unerreichbar. Viele verschiedene Faktoren spielen beim Erscheinungsbild des Körpers eine wichtige Rolle.
Viele Männer haben Probleme mit ihrem Bauch. Den so genannten Männerbauch finden viele Männer besonders unästhetisch, weil er unförmig und unansehnlich ist. Er schränkt die Männer in ihrer Bewegungsfreiheit ein und hat in vielen Fällen auch Auswirkungen auf die Psyche des Mannes. Zudem sind gesundheitliche Probleme und Nachwirkungen bei den übermäßigen Fettansammlungen nicht auszuschließen.
Neben dem Männerbauch ist die Vergrößerung der Brustdüse eine weitere Problemzone am männlichen Körper. Die Gynäkomastie ist nicht nur unästhetisch, sondern führt auch praktische Nachteile für die Männer mit sich. Aufgrund der Vergrößerung der Brustdrüse fühlen sich die Männer zu weiblich. Die Männerbrüste lassen sich nur in sehr seltenen Fällen kaschieren und so werden die Männer immer mit der Reaktion auf die Vergrößerung der Brustdrüsen von den Mitmenschen konfrontiert.
Ein weiteres Problem bei Männern ist das übermäßige Schwitzen. Produziert der Körper zu viel Schweiß, kann dies zu unangenehmen Situationen führen. Gerade Männer, die im aufgrund ihrer Arbeit immer Hemden tragen, kennen die Probleme mit Schweißflecken und entstehenden Gerüchen.
Die plastische Chirurgie kann den Körper eines Mannes dank vieler unterschiedlicher Behandlungsmöglichkeiten verschönern und korrigieren.
Eine Fettabsaugung wird beispielsweise bei einem Männerbauch angewandt. Hierbei kann das überschüssige Fett am Bauch, das nicht durch Sport und eine Ernährungsumstellung vermindert werden kann, abgesaugt werden. Der Bauchumfang des Mannes verringert sich dadurch erheblich und dies hat positiven Effekt auf die gesamte Körpersituation des Mannes.
Eine Behandlung der Gynäkomastie findet operativ statt. Hierbei wird dem Patienten das überschüssige Gewebe in der Brust entfernt. In vielen Fällen findet der Eingriff auch parallel zu einer Fettabsaugung statt, dies ist mit dem behandelnden Chirurgen abzusprechen.
Bei übermäßigem Schwitzen kann die plastische Chirurgie mit einer Schweißdrüsenabsaugung Besserung verschaffen. Hierbei werden an den Körperregionen, wo der Patient besonders stark schwitzt, die Schweißdrüsen abgesaugt, sodass der Körper keinen Schweiß an diesen Stellen mehr produzieren kann.
Männer leiden oftmals auch unter dem unproportionierten Erscheinungsbild ihres Äußeren. Viele Männer halten ihren Po für zu klein, oder das Kinn für nicht genügend markant. In solchen Fällen eignet sich eine Behandlung mit Macrolane-Gel oder in manchen Fällen das Einsetzen von Implantaten an den betroffenen Körperstellen, um das Erscheinungsbild positiv zu verändern.