Sofortkontakt 0211/3113 1963
Suchen

Facelift mit Laser


Die Behandlungsgründe für ein Facelift mit Laser

Eine Alterserscheinung der Haut ist das Erschlaffen. Je älter Männer und Frauen werden, desto mehr nimmt die Spannung in der Haut ab. Dies hängt mit der Zellenbildung der Haut ab. Im Alter werden weniger neue Hautzellen gebildet. Auch die Produktion von körpereigenen, spannenden Substanzen wird geringer. Die Bildung von Hyaluronsäure oder Kollagen nimmt im Verlauf des Lebens immer mehr ab. Deswegen erschlafft die Haut und es entstehen Falten, das gesamte Gesichtsbild wirkt nicht mehr jugendlich und frisch, sondern müde und erschöpft.

Falten entstehen noch auf andere Weise als den natürlichen Körperprozessen. Gravitationsfalten entstehen aufgrund äußerer Umwelteinflüsse, Mimikfalten aufgrund Überaktivität der Gesichtszüge. Viele Frauen und Männer wünschen sich ein jüngeres Erscheinungsbild und kommen deswegen zu uns in die Praxis. Sie möchten, dass ihr Gesicht wieder frisch, straff und jugendlich aussieht, gleichzeitig aber noch natürlich bleibt. Lange Zeit war ein Facelift nur operativ möglich. In unserer Praxis bieten wir Patienten allerdings eine Laserbehandlung an, die eine Möglichkeit des Faceliftings ohne Operation darstellt.


Der Ablauf eines Facelifts mit Laser

Bei einem Facelift auf Laserbasis arbeiten wir in unserer Praxis mit dem Ultrapulse Encore Laser. So ist die Behandlung mit den Lasern hautschonend und aufgrund der geringen Belastung der Haut bleiben die Ausfallzeiten für unsere Patienten möglichst gering ( 3-5 Tage Ausfallzeit ).
Durch die Laserbehandlung entsteht Hitze, welche die behandelten Stellen einfach verdampft. Diese Methode ist besonders hautschonend, weil keine direkte Abtragung der Haut durchgeführt wird. Nach der Behandlung kann der Patient bereits eine Verbesserung der schlaffen Haut erkennen. Im Laufe der nächsten Tage nach der Behandlung strafft sich die Haut allerdings noch weiter, denn die IPL-Technologie regt durch das hochenergetische Licht die Bildung von Kollagen an, welches auch im Nachhinein straffend wirkt. Sehr oft verbessert sich das Ergebnis auch nach 6 Monaten.
Unser Ultrapulse Encore-Laser arbeitet mit der Active FX- und der Deep FX-Methode. Mit diesem Laser werden die oberflächlichen Hautschichten behandelt. Beide Methoden unterscheiden sich in ihrer Wirkungstiefe. Die Acitve FX-Methode arbeitet auf den obersten Hautschichten und eignet sich vor allem bei kleinen Fältchen, während die Deep FX-Methode in die tieferen Hautschichten eindringt und dort wirkt. Der Ultrapulse Encore ist ein fraktioneller Laser, was bedeutet, dass er nicht ganze Hautbereiche abträgt, sondern mit einem Muster arbeitet. Dies hat den Vorteil, dass die neuen Hautpartien leichter an die alten anwachsen, die Ausfallzeiten bleiben somit so gering wie möglich. Auch der Ultrapulse Encore-Laser regt nach der Behandlung die Bildung von Kollagen an.


Nach dem Facelift mit Laser

Nach der Behandlung werden die Patienten eine deutliche Straffung ihres Gesichts bemerken. Sie werden junger, frischer und ausgeruhter aussehen. In der Zeit nach der Behandlung sollten Patienten vor allem Sonneneinstrahlung meiden und sich nicht überanstrengen. Der Chirurg wird spezielle Cremes mitgeben, die sowohl heilend als auch schmerzlindernd wirken, damit die Hautpartien schnell abheilen und die Ausfallzeiten so gering wie möglich ausfallen.


Risiken eines Facelifts mit Laser

Mögliche Risiken können durch eine falsche Behandlung des Lasers durch den Chirurgen entstehen. Eine falsche Einschätzung der Intensität des Lasers könnte die Haut verbrennen. Deswegen ist es wichtig, dass Patient und Chirurg sich im Beratungsgespräch gut absprechen. Sollte der Patient während der Behandlung überdurchschnittliche Schmerzen verspüren, muss er diese dem Chirurgen mitteilen, damit dieser darauf reagieren kann. Ansonsten könnten Schwellungen und Rötungen entstehen, die allerdings durch Kühlen vermindert werden können.