Sofortkontakt 0211/3113 1963
Suchen

Botox oder Hyaluronsäure?

Der natürliche Lebenslauf, negative Umwelteinflüsse und Alltagsstress lassen die Haut vor allem im Gesicht vorzeitig altern. Wie in keinem anderen Bereich des Körpers treten die gefürchteten Falten als Zeichen vorzeitiger Hautalterung so sichtbar in Erscheinung wie im Gesicht. Wenn eine gesunde und ausgeglichene Lebensweise sowie kaschierende Pflege und Kosmetik nicht mehr ausreichen, wird der erfahrene plastisch-ästhetische Chirurg für eine wirksame Faltenbehandlung auch ohne OP zu Rate gezogen. Dieser wird im Einzelfall entscheiden, ob Botox oder Hyaluronsäure zum Einsatz kommen.

Bevor wir zu einer Methode der Faltenbehandlung raten, werden wir uns das Gesicht der Patientin oder des Patienten genau anschauen. Denn, anders als der Laie meinen mag, ist Falte durchaus nicht gleich Falte. Je nachdem, wie sie entstanden sind, im Gesicht verlaufen und dessen Struktur prägen, sind sie mit unterschiedlichen Mitteln zu glätten oder zu entfernen. So unterscheiden wir bei der Analyse des Faltenbefunds in einem Gesicht Mimikfalten von Gravitationsfalten. Beide Faltenarten sind je nach Gesichtstyp und Hautbeschaffenheit unterschiedlich stark ausgeprägt.

Mimikfalten entstehen im Laufe eines Lebens durch fortgesetzte und wiederholte Bewegung des Gesichts wie Lachen und Stirnrunzeln. Hier kommt am wirksamsten Botox zum Einsatz. Wohl dosiert gespritzt, kann es bei der Behandlung von Mimikfalten sehr effektiv eingesetzt werden: Es lähmt die Gesichtsmuskeln nur in dem Maß, dass die Falten dadurch geglättet werden. So können etwa die gefürchteten Quetschfalten oder Zornesfalten effektvoll beseitigt werden. Eine Behandlung mit Botox hält bis maximal 7 Monate an.

Hyaluronsäure wird als sogenannter Dermalfiller beim Auffüllen von Gravitationsfalten wie hängende Mundwinkel oder ausgeprägte Nasolabialfalten unter die Haut gespritzt. Die auch natürlich im Körper, etwa in den Gelenken, vorkommende Zuckerverbindung bindet Feuchtigkeit, polstert die Haut natürlich auf und hebt auch das umliegende Hautniveau mit an. Die unterspritzten Gesichtspartien und ihr Umfeld wirken wieder jugendlich frisch. Die Wirkung einer Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure hält bis zu einem Jahr an.

Kurz gefasst:

Falten, die durch Gesichtsbewegungen (Mimik) entstehen: Botox
Sehr stark ausgeprägte Mimikfalten: Botox + Hyaluronsäure
Andere Falten/Gravitationsfalten: Hyaluronsäure