Sofortkontakt 0211/3113 1963
Suchen

Marionettenfalten

Die Art der Falten tritt bei intensiver Ausprägung deutlich im Gesicht hervor. Sie zeigen mit zunehmendem Alter deutliche Vertiefungen. Die Marionettenfalten werden auch als Mentolabialfalten oder Merkel-Falten bezeichnet und sind charakterisiert durch deren Verlauf ausgehend vom Mundwinkel. Sie besitzen eine Abschrägung, welche sich bis zum Unterkiefer zeigt. Bei einigen Menschen sind die Marionettenfalten dadurch charakterisiert, dass sie wie verlängerte Nasolabialfalten erscheinen und in dieser Ausprägung nicht von den Winkeln des Mundes sondern seitlich der Mundwinkel verlaufen. Bestimmt ist die Marionettenfalte außerdem durch den Effekt, dass durch deren Vorhandensein eine Intensivierung von Hängebacken erzeugt wird.

Von einer sogenannten Hutschnurfalte wird dann gesprochen, wenn die Marionettenfalten um den Knochen des Unterkiefers verlaufen.
Marionettenfalten können durch speziell schönheitschirurgische Möglichkeiten beseitigt werden, wenn sie mit einer sogenannten Unterspritzung der um die Mundpartie und verteilten Falten versehen werden. In der Praxis wird als Filler oder Unterspritzmaterial vorwiegend hochstabilisierte Hyaluronsäure verwendet. Diese in der Schönheitschirurgie eingesetzte Behandlungsmethode wird auch als Mona-Lisa-Technik bezeichnet und erfolgt unter lokaler Anästhesie.

Im Zusammenhang mit der Hyaluronsäure werden Erzeugnisse wie Perlane® oder SubQ® erfolgreich genutzt.

In unserer Düsseldorfer Privatpraxis beraten wir Sie gerne zum Thema Marionettenfalten.