Sofortkontakt 0211/3113 1963
Suchen

Volumenaufbau bei tiefen Augenringen

Die Augen sind die Blickpunkte eines jeden Gesichts. Dies gilt ebenfalls für die Gesichtsbereiche, welche die Augen unmittelbar umgeben und deren Haut in der Regel sehr empfindlich und zart ist. Aus diesem Grund werden diese Partien im Laufe des Lebens mehr oder weniger stark in Mitleidenschaft gezogen, ganz unberührt bleiben sie jedoch von den mimischen Bewegungen und der genetisch bedingten Hautbeschaffenheit in keinem Fall. Bei vielen Menschen können die Bereiche um die Augen durch unschöne Tränensäcke, geschwollene Augenlider, Schlupflider und Augenringen beeinträchtigt sein, welche den Gesichtsausdruck enorm verändern. Als sehr lästig und unschön werden Augenringe sowohl von Herren als auch von Damen empfunden.

Von schönheitsmedizinischer Seite betrachtet, sind Augenringe häufige Erscheinungen, die eigentlich der Volksmund geprägt hat und die fachlich exakt eine Hervorhebung der sogenannten nasojunalen Falte darstellen und den Übergang zwischen der Nase zu den Wangen hin extrem nachteilig betonen können. Die Ursache dafür sind die dunklen Farbschattierungen der Augenpartien, welche Augen teilweise eingefallen wirken lassen und vielfach durch eine schlaffe und faltige Hauteigenschaft charakterisiert sind. In Abhängigkeit von der Veranlagung eines Menschen sind Schwellungen und Ringe um die Augen recht häufig.
Unschöne Augenringe entsprechen nicht dem Ideal eines schönen und attraktiven Gesichts. Sie verleihen dem Gesicht einen ermüdeten, abgespannten und gealterten Ausdruck und treten als Folgeerscheinung der alternden Haut auf, welche vorzeitig unter dem Verlust von Elastizität und Volumen leidet. Eine weitere Ursache für die schattigen Augenbereiche sind Erkrankungen oder starke Gewichtsverluste, die ebenfalls die Fetteinlagerungen im Gesicht betreffen. Neben UV Strahlen, einer ungesunden Lebensweise und einer genetischen Veranlagung spielen häufig ein Stau der Lymphflüssigkeit oder eine nachlassende Spannkraft des Septum orbitale bei der Entstehung der Schattenzonen um die Augen eine wichtige Rolle.

Eine tolle schönheitsmedizinische Alternative zu teilweise recht zweifelhaften kosmetischen Verfahren und einer operativen Hautstraffung stellt der Volumenaufbau zur Beseitigung von Augenringen dar. Eine als Injektionsbehandlung bezeichnete moderne Therapie, welche unter Einsatz von quervernetztem Hyaluronsäurefiller durchgeführt wird, zeigt hervorragende Ergebnisse. Innerhalb der Gesichtsrejuvenation erfolgt ein Volumenaufbau auf Grund der stark polsternden Wirkung von Hyaluronsäure. Die verwendete Hyaluronsäure wird durch geeignete Kanülen mit abweichenden Injektionstechniken unter die Haut gebracht. Die Hyaluronsäure stammt aus biosynthetischer Herstellung und wird durch die gesonderte Beschaffenheit der Injektionsspritzen extrem gleichmäßig in der Haut verteilt, sodass optimale Resultate erzielt werden können. In der Schönheitsmedizin wird in diesem Zusammenhang mit der sogenannten Towertechnik nach Sattler oder nach der Windmill Injektionsmethode gearbeitet. Generell handelt es sich bei beiden schönheitsmedizinischen Verfahren um schonende Methoden, welche kaum Neben- und Nachwirkungen zeigen. Die Therapie ist darüber hinaus nicht schmerzhaft, sodass eine örtliche Betäubung überflüssig wird und mehrere Wiederholungen problemlos ausgesessen werden können.