Sofortkontakt 0211/3113 1963
Suchen

Therapie der übergroßen inneren und äußeren Schamlippen

Die plastisch-chirurgische Therapie der inneren Schamlippen sieht eine Verkleinerung der überflüssigen Hautfläche mit einem LASER-Messer vor. Vor dem Eingriff wird die Hautfläche mit einem Farbstift eingezeichnet. Die Operation kann ohne weiteres in einer oberflächlichen Betäubung mit einer Teilnarkose durchgeführt werden. Die Wunde wird mit einer auflösbaren Naht vernäht. Die Schamlippenverkleinerung wird ambulant vorgenommen. 

Die Therapie der äußeren Schamlippen kann durch eine Absaugung / Fettabsaugung oder durch eine Hautstraffung durchgeführt werden.

Nach einigen Tagen ist man in der Regel gesellschaftsfähig.