Zornesfalte

Das Vorkommen der Zornesfalte beschränkt sich auf den anatomischen Raum zwischen den beiden Augenbrauen.
Die Ursache für das Entstehen und Vertiefen der Zornesfalten besteht darin, dass die Augenbrauen über die entsprechenden mimischen Muskelbewegungen des Gesichtes häufig zusammengezogen werden. Dies erfolgt meist unwillkürlich bei Schmerzen, Ärger oder Müdigkeit. Auch bei starker innerer Anspannung oder anstrengenden Aufgaben wird diese Konzentrationsfalte zunehmend in Aktion gesetzt.

Die von vielen Menschen als unschön empfundene Zornesfalte, oft sind es beidseitige Falten, können durch eine sogenannte Faltenbehandlung gemindert oder ganz beseitigt werden. Genutzt wird dabei die Behandlungsmethode der Botox® Faltentherapie.

Beim Einsatz von Botox®, welches während des Verfahrens unmittelbar unter die Haut injiziert wird, entsteht eine Lähmung der Musculi corrugator supercilii, auch als Fasern der Muskulatur im Stirnbereich bezeichnet. Die Haut- und Muskelzone zwischen den Augenbrauen kann durch Botox® erschlaffen, die Zornesfalten verschwinden zunächst für einen Zeitraum von etwa drei bis sechs Monaten. Danach zeigt sich das vorhergegangene Erscheinungsbild wieder und eine wiederholte Unterspritzung sollte vorgenommen werden.

Für ein Beratungsgespräch bezüglich der Behandlung der Zornesfalte empfangen wir Sie gerne in unserer Praxis im Zentrum von Düsseldorf.


  Hotline Mo-Fr  7-19 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

  +49-(0)211/3113 1963

Main
Frau