Sofortkontakt 0211/3113 1963
Suchen

Faltenbehandlung mit Radiesse


Die Wirkungsweise von Radiesse

Unter Radiesse versteht man im Allgemeinen kleine Teilchen von Calcium-Hydroxylapatit in Gelform. Dieses Gel eignet sich, um die Konturen im Gesicht zu verbessern oder aufzufüllen. Bereiche, die mit Radiesse behandelt werden können, sind beispielsweise die Lippen, Falten oder die Wangen. Die Wirkungsweise des Radiesse ist relativ einfach: Das Gel wird untergespritzt und der Effekt ist sofort sichtbar. Je nachdem, welche Stelle behandelt wird, wird das vermehrte Volumen oder die Glättung der Falten sichtbar.


Die Wirkungsdauer von Radiesse

Bei Radiesse handelt es sich um einen abbaubaren Stoff, die Wirkung hält also nicht ewig an. Generell beträgt die Wirkungsdauer von Radiesse ein bis zwei Jahre. Je nach Patient und behandeltem Areal kann die Wirkungsdauer natürlich unterschiedlich ausfallen.


Die Vorteile von Radiesse

Der Vorteil von Radiesse liegt in der guten Verträglichkeit. Da es sich bei dem Stoff um einen abbaubaren Stoff handelt, der auch in ähnlicher Form im Körper vorkommt, ist der Stoff sehr gut verträglich. Ein weiterer Vorteil liegt in dem breiten Anwendungsgebiet. Mit Radiesse können sowohl Lippen als auch Falten und Wangen behandelt werden.


Die Risiken einer Behandlung mit Radiesse

Bei der Behandlung mit Radiesse können wie bei allen nicht operativen Behandlungen auch Schwellungen oder allergische Reaktionen auftreten. Die Schwellungen gehen aber in den meisten Fällen bereits nach wenigen Tagen zurück.