Select Page

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Kurzinformationen

Behandlungsdauer2-3 Stunden
Betäubungörtliche Betäubung
Klinikaufenthaltambulant
Schonzeit3-4 Wochen
Narbenpunktförmige Einstiche
Sportmindestens 6 Wochen kein Sport
Besonderheitenmindestens 6 Wochen Sport-BH

Das finden Sie auf dieser Seite:

Die Gründe für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett

In letzter Zeit ist die Anzahl der Brustvergrößerung und Brustmodellierungen mit Eigenfett stark gestiegen. Viele Patienten möchten keine Vollnarkose oder kein Implantat und entscheiden sich deshalb für eine Brustoperation mit Eigenfett.
Bei anderen Patienten andererseits kommen Implantate aus verschiedenen medizinischen Gründen nicht in Frage, so dass auch diese Patienten gut für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett geeignet sind.

Die Operationsmethode einer Brustvergrößerung mit Eigenfett

Zunächst wird wie bei einer Fettabsaugung aus den typischen Körperregionen wie z.B. aus dem Hüftbereich, Bauchbereich oder Po-Bereich mittels einer dünnen Kanüle das Eigenfett gewonnen. Das gewonnen Eigenfett wird in mehreren Schritten bearbeitet und vom Blut befreit. Andere wichtige Bestandteile wie Wachstumsfaktoren sind für das Anwachsen des Fettgewebes sehr wichtig und werden deshalb nicht entfernt.
Im nächsten Schritt wird die Brust örtlich betäubt, anschließend wird durch eine feine Kanüle das abgesaugte Fett schrittweise in die Brust eingespritzt. In der Regel wird eine größere Menge Eigenfett verpflanzt, da nicht das komplette Fett im Körper Gefäßanschluss findet und somit zu Grunde geht.
Auch bei rechten schlanken Patienten kann aus verschiedenen Bereichen des Körpers Eigenfett für einen Brustaufbau gewonnen werden.
Diese Methode wird zunehmend auch beim Brustaufbau nach Brustkrebs verwendet.

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Die Risiken einer Brustvergrößerung mit Eigenfett

Die Risiken einer solchen Operation bestehen aus den allgemeinen OP-Risiken sowie spezielle Risiken einer Eigenfettübertragung.
Die allgemeinen OP-Risiken sind u.a. :

  • Schwellungen
  • Schmerzen
  • Rötung
  • Taubheitsgefühl
  • Nervenverletzung und Gefäßverletzung
  • Bluterguss
  • Wundheilungsstörung

Die speziellen Risiken sind u.a.:

  • Verhärtungen
  • Gewebenekrose
  • Fettverkalkungen
  • Inkomplettes Einheilen der Fettübertragung

Die Nachbehandlung nach einer Eigenfett-Übertragung

Nach einer Fettverpflanzung wird eine leichter Druckverband angelegt, ab dem 2. Tag kann bereits ein Sport-BH getragen werden. Die kleinen Einstichstellen heilen in der Regel in den nächsten 5-7 Tagen ein.
Wir empfehlen eine körperliche Schonung für die nächsten 3-4 Wochen, so dass das Eigenfett gut einheilen kann. Im Bereich der Fettentnahme empfehlen wir das Tragen einer speziellen Miederwäsche für mindestens 8 Wochen.
In der Regel ist eine Wiederholung des Eingriffes erst ab dem 6 Monat sinnvoll, damit das Ergebnis länger erhalten bleibt.

Vorher-Nachher-Bilder für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett

Aufgrund des Heilmittelwerbegesetzes ( HWG ) vom 01.04.2006 sind Vorher- und Nachher Bilder in den Medien nicht mehr erlaubt, deshalb dürfen wir  keine vergleichende Ergebnisse im Internet veröffentlichen.
Jedoch können wir in der Praxis Ihnen Beispiele der Patienten zeigen, die bei uns behandelt worden sind.

Ich wünsche mehr Informationen zu dieser Behandlung

Gerne möchte ich einen Termin für ein unverbindliches Info-Gespräch vereinbaren.

Oder anrufen:

+49 (0)211 31 13 1963

Folgen Sie uns:

Kontakt

+49 211-3113-1963

info@koe-aesthetics.de

Hotline: Mo-Fr 7.00 - 19.00 Uhr

© 2019 KÖ-Aesthetics

Standorte

Königsallee 27-31
40212 Düsseldorf

Reichsstraße 59
40217 Düsseldorf

Wegbeschreibung